Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 28.02.2018

Gerhard Schick zum Verkauf der HSH Nordbank

Zum Verkauf der HSH Nordbank erklärt Gerhard Schick, Mitglied im Finanzausschuss:

„Die Landesregierungen mussten zwischen zwei Übeln wählen: Abwicklung oder Verkauf an Finanzinvestoren. Eine gute Lösung gab es nicht mehr. Es bleibt die schmerzhafte Erkenntnis, dass der Staat ein schlechter Banker ist. Statt harte Regeln zur Zügelung des Finanzkapitalismus zu setzen, haben staatliche Banken selber aufs Übelste mitgespielt. Jetzt werden die Verluste daraus realisiert.“