Statement 28.02.2018

Matthias Gastel zu Auswirkungen der Klimakrise auf die Deutsche Bahn

Zur Studie des Potsdam-Institutes und der Deutschen Bahn zu den Effekten der Klimakrise auf den Eisenbahnverkehr erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik:

„Um die Verkehrswende erfolgreich voranzubringen, brauchen wir eine zuverlässige Bahn. Es ist richtig, dass sich die Deutsche Bahn auf zunehmende Extremwetterlagen einstellt, in mehr Weichenheizungen und in einen besseren Grünschnitt investieren will. Nur so wird das Bahnnetz robuster gegenüber Stürmen und Temperaturschwankungen. Am Ende profitieren die Fahrgäste von einer Bahn, die auch bei Stürmen und Schneetreiben zuverlässig fahren wird.“