Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 19.01.2018

Sylvia Kotting-Uhl zum AKW Fessenheim

Anlässlich der Gespräche über die Schließung des französischen AKW Fessenheim erklärt Sylvia Kotting-Uhl MdB:

„Fessenheim ist so gefährlich, dass das AKW sofort vom Netz muss. Zur Erinnerung: Der Meiler genügt nicht einmal den europäischen Mindestanforderungen für Alt-AKW. Stünde er auf deutscher Seite, würde er unverzüglich abgeschaltet werden. Seit 2012 verschleppt die französische Regierung schon die Schließung. Das Risiko darf nicht noch länger bestehen, nur weil die Vorgängerregierung die unglückliche Kopplung mit der Fertigstellung des Mängelreaktors Flamanville 3 festgelegt hat. Ein Steuerungskomitee für die wirtschaftliche Entwicklung nach der Abschaltung einzurichten ist richtig, darf aber nicht zur Verzögerung der Abschaltung führen.“