Statement 14.03.2018

Filiz Polat zur Reform des EU-Visakodex

Zur von der EU-Kommission vorgeschlagenen Reform des EU-Visakodex, erklärt Filiz Polat, Sprecherin für Migrations- und Integrationspolitik:

"Die Reform des EU-Visakodex braucht verbesserte Regelungen für den Arbeitsmarktzugang für gut ausgebildete Menschen. Warum einer Ingenieurin aus Tunesien der Zugang zum europäischen Arbeitsmarkt verwehrt werden soll, weil ein ausreisepflichtiger Tunesier nicht abgeschoben werden kann, erschließt sich mir einfach nicht. Die Kopplung von nationaler Abwehrpolitik mit der Fachkräftezuwanderung ist nicht fachgerecht und überdies zynisch."