Statement 23.03.2018

Katrin Göring-Eckardt zur Islam-Debatte und den Äußerungen von Horst Seehofer

Zur Islam-Debatte innerhalb der Union und den aktuellen Äußerungen von Horst Seehofer erklärt Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende:

„Statt sich den vielen dringenden Fragen im Bereich innere Sicherheit, Integration und Versorgung von Flüchtlingen zu widmen, leistet sich die Union einen Richtungsstreit. Der Innenminister sollte wissen: Die Zeit für Grundsatzdebatten Ist abgelaufen. Alle Bürgerinnen und Bürger dieses Landes, egal ob Christ, Muslim oder Atheist, haben ein Recht darauf, gut regiert zu werden. Das bleibt Horst Seehofer ihnen schuldig.“