Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 04.04.2019

Stefan Gelbhaar zu gestiegenen Zahlen an Fahrten in Bussen und Bahnen

Zu den angestiegenen Zahlen an Fahrten in Bussen und Bahnen erklärt Stefan Gelbhaar, Sprecher für Städtische Mobilität:

„Dass immer mehr Menschen Bus und Bahn fahren ist eine gute Nachricht. Das passiert aber nicht wegen, sondern trotz der verfehlten Verkehrspolitik des Verkehrsministers Andreas Scheuer. Nicht nur Bus- und Bahnfahrten sind 2018 um 0,6 Prozent gestiegen, sondern auch die Zahl der Zulassungen von Pkw. Das zeigt: Die Entwicklung im öffentlichen Nahverkehr stagniert - ein Armutszeugnis für Scheuer.

Menschen wollen Bus und Bahn fahren. Aber nur wo gute Angebote geschaffen werden, steigt auch die Nachfrage. Angebote müssen günstig, zuverlässig, sicher, bequem und vor allem vorhanden sein. Hier ist noch viel Luft nach oben. Für eine echte Verkehrswende muss das Ziel sein, die Zahl der Fahrgäste bis in die 2030er zu verdoppeln. Dafür braucht es massive Investitionen von 10 Milliarden Euro jährlich von Bund, Ländern und Gemeinden. Das zeigt die Studie der Bundestagsfraktion zur Zukunft des ÖPNV."

Eine Zusammenfassung der Studie finden Sie hier: https://www.gruene-bundestag.de/fileadmin/media/gruenebundestag_de/themen_az/mobilit%C3%A4t/pdf/Studie_Weichenstellungen_%C3%96PNV.PDF

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher