Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 08.02.2019

Anton Hofreiter zu North Stream 2

Zum heute erzielten Kompromiss im Ausschuss der Ständigen Vertreter der EU-Mitgliedstaaten zu North Stream 2 erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Die Bundesregierung hat das europa- und energiepolitisch hochproblematische Pipeline-Projekt heute vorerst vor dem Aus bewahrt. Doch Angela Merkel darf die Augen nicht vor den Fakten verschließen: Deutschland und Europa müssen unabhängiger von Russlands Gas werden und stattdessen auf klimafreundliche Investitionen setzen. North Stream 2 war und ist falsch.“

 

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher