Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 06.06.2019

Anton Hofreiter zum Plastikatlas

Zum heute veröffentlichen Plastikatlas der Heinrich-Böll-Stiftung und des Bundes für Umwelt und Naturschutz erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Der Plastikatlas gibt einen bestürzenden und ungeschönten Überblick über die dramatische Plastikvermüllung unserer Erde. Er zeigt auch: Viele Regierungen lassen Großkonzerne die Natur und unsere Meere mit Plastik nahezu unkontrolliert überschwemmen. Auch die Bundesregierung versagt hier auf ganzer Linie und lässt sich ihre Politik von der Chemielobby diktieren. Damit hat die Bundesregierung dazu beigetragen, dass Deutschland zum größten Verpackungsmüllproduzenten in Europa wurde. Das muss sich ändern. Das heißt: Wir müssen Plastik vermeiden, wo immer es geht. Die Recyclingquote muss deutlich erhöht werden. Unsere Verpackungen müssen wieder neue Verpackungen werden und dürfen nicht auf Deponien in Südostasien landen. Und die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass Plastik-Produkte abbaubar werden. Denn die Plastikvermüllung ist eine der größten Gefahren für Natur und Meere und nicht zuletzt auch für unsere Gesundheit.“

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher