Statement vom 15.09.2021

Agnieszka Brugger zum Bundeswehreinsatz in Mali

Zum Bundeswehreinsatz in Mali erklärt Agnieszka Brugger, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

„Es rächt sich, dass die Bundesregierung die Lage in Mali seit Jahren und insbesondere seit dem Putsch immer wieder schöngeredet sowie auf ein blindes Weiter-So gesetzt hat. Es braucht Klarheit und Konsequenzen. Eine Zusammenarbeit mit russischen Söldnern wäre ein absolutes No-Go.“