Statement vom 02.05.2019

Agnieszka Brugger zum heutigen Besuch der Kanzlerin in Mali

Zum heutigen Besuch der Kanzlerin in Mali erklärt Agnieszka Brugger, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

„Eine Chance auf Stabilität und Frieden in Mali gibt es nur, wenn das Friedensabkommen umgesetzt wird. Angela Merkel muss auf ihrer Reise deutlichen Druck auf die malische Regierung und die Konfliktparteien dort ausüben, damit sie ihre Versprechen der malischen Gesellschaft und der internationalen Gemeinschaft gegenüber einhalten. Die Bemühungen der Vereinten Nationen und der von Deutschland unterstützten Friedensmission haben keine Aussicht auf Erfolg, wenn der Friedensprozess weiter verschleppt wird.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher