Statement vom 13.02.2020

Anja Hajduk zu Cum-Ex / Warbug Bank

Zu den Recherchen von Panorama und "Die Zeit" zu Treffen zwischen Olaf Scholz und der in die Cum-Ex-Geschäfte verwickelten Warburg Bank erklärt Anja Hajduk, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

"Finanzminister Scholz muss nun dringend Transparenz schaffen und aufklären, worum es in den Treffen mit der Warburg Bank ging und wie der Verzicht auf 47 Millionen Euro begründet wurde. Die Grünen haben immer den mangelnden Ehrgeiz von Olaf Scholz bei der Aufklärung der kriminellen Cum-Ex-Geschäfte kritisiert. Angesichts der aktuellen Recherchen ist lückenlose und zügige Aufklärung seitens Olaf Scholz daher ein absolutes Muss."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher