Statement vom 04.06.2018

Anton Hofeiter zu Stellungnahmen der Beiräte für Agrarpolitik und Artenvielfalt

Zu Berichten über die Stellungnahmen der Beiräte für Agrarpolitik und für Artenvielfalt, die Landwirtschaftsministerin Klöckner nicht öffentlich entgegennehmen wollte, erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

"Julia Klöckner sollte die Empfehlungen der Beiräte sehr ernst nehmen und auf ihre eigenen Expertinnen und Experten hören und endlich eine Agrarwende einleiten. Die Alarmsignale beim Artensterben stehen auf Rot, die Krise darf nicht in einen Mantel des Schweigens gehüllt werden. Julia Klöckner wird ihrem Vorgänger innerhalb kürzester Zeit immer ähnlicher, der seinerseits ein Beiratsgutachten zur Tierhaltung nicht entgegennehmen wollte.

Es ist ein handfester Skandal, dass weiterhin horrende Summen Steuergeld an Großgrundbesitzer und Agroindustrie verschwendet werden. Die Agrarpolitik der Zukunft muss Bäuerinnen und Bauern unterstützen, die in Tier-, Umwelt, Natur- und Klimaschutz investieren."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher