Statement vom 03.07.2019

Anton Hofreiter zu den aktuellen Ernteprognosen des Bauernverbandes

Zu den aktuellen Ernteprognosen des Bauernverbandes erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Die Prognosen lassen befürchten, dass viele Landwirte ein zweites Krisenjahr in Folge durchstehen müssen. Weder Bauernverband noch Bundesregierung scheinen die Lehren aus dem Dürresommer gezogen zu haben. Die Bundesregierung hat im letzten Jahr zwar das Portemonnaie gezückt, seither aber keinen Kurswechsel hin zu einer klimarobusten Landwirtschaft vollzogen. Es gibt keine Leitlinien für die Bäuerinnen und Bauern, wie sich diese auf die nächste Krise besser vorbereiten können. Wir können nicht jedes Jahr neues Geld über verdorrte Felder schütten. Wir brauchen eine Agrarwende hin zu einer klimaangepassten, diversifizierten, ökologischen Landwirtschaft und keine dürreanfälligen Monokulturen. Das würde auch den Bäuerinnen und Bauern mehr Sicherheit angesichts der Klimakrise geben."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher