Statement vom 05.10.2018

Anton Hofreiter zum Rodungsstopp für den Hambacher Wald

Zum vorläufigen Rodungsstopp für den Hambacher Wald erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

"Das ist ein Hoffnungszeichen für alle Klima- und Naturschützer! Und es ist auch ein gutes Zeichen für die Arbeit der Kohlekommission, denn nun kann RWE nicht ohne Not Fakten schaffen und die Kohlekommission hintertreiben. Das vorläufige Rodungsverbot ist aber auch eine Klatsche für Peter Altmaier und Armin Laschet, die bisher mit ihrer Politik den Weg für RWEs Rodungstrupps freigeräumt haben. Die gewonnene Zeit ist wertvolle Zeit. Die Entscheidung schafft den nötigen Raum für eine politische Lösung: Wir brauchen einen schnellen Kohleausstieg und keine rücksichtslosen Kohlekonzerne."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher