Statement vom 24.10.2018

Anton Hofreiter zum Verbot von Plastik-Wegwerfprodukten

Zur heutigen Entscheidung des EU-Parlaments über ein Verbot von Plastik-Wegwerfprodukten, erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Der heutige Beschluss des Europäischen Parlaments zum Verbot von verschiedenen Einwegplastikartikel ist ein wichtiges Signal. Denn viel Plastik aus unserem täglichen Leben lässt sich einfach ersetzen. Die Bundesregierung muss das Thema Plastik endlich anpacken. Die bisherigen Maßnahmen der Bundesregierung im Kampf gegen die Plastikberge gehen gegen null. Wir fordern die Bundesregierung auf, die Initiative des EU-Parlaments zu unterstützen. Svenja Schulze muss im Umweltrat Farbe gegen die Plastikflut bekennen und die anstehenden Verhandlungen im Umweltrat und im folgenden Trilogverfahren unterstützen. Doch das kann nur ein erster Schritt sein: Wir fordern die Bundesregierung auf, einen umfassenden Aktionsplan gegen Plastikmüll vorzulegen. Darin muss klar aufgezeigt werden, wie Plastik vermieden, Mehrweg gestärkt und das Recycling-System verbessert werden kann."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher