Statement vom 22.03.2018

Anton Hofreiter zur Bilanz der Deutschen Bahn

Zur heutigen Bilanz der Deutschen Bahn erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

Auch mit höherem Umsatz bleibt die Deutsche Bahn eine Baustelle. Sie muss endlich für komfortable, preisgünstige und pünktliche Zugverbindungen sorgen. Dafür muss sie das Schienennetz flicken und ausbauen. Investitionen in Übersee, Prestigeprojekte und unsittliche Vergütungen müssen endlich der Vergangenheit angehören. Ich erwarte von der Bundesregierung, dass sie die Bahn nicht nur als Jobbörse für ihre Parteifreunde nutzt, sondern sich in die Konzernpolitik einmischt. Das ist die Bundesregierung den Fahrgästen und Steuerzahlern schuldig. Nur eine moderne, attraktive Bahn kann Baustein der nötigen Verkehrswende sein.