Statement vom 18.08.2020

Anton Hofreiter zur Erntebilanz des Deutschen Bauernverbandes

Zum diesjährigen Erntebericht des Deutschen Bauernverbandes erklärt der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter:

„Die Auswirkungen der Klimakrise werden immer konkreter und deutlicher sichtbar. Wir befinden uns im dritten Dürrejahr in Folge – das gab es in den vergangenen 250 Jahren nicht. Eine solche Extremsituation hat massive Auswirkungen auf unser Leben. Das bekommen nun die Bauern zu spüren, die bereits das dritte Jahre in Folge teilweise eine schlechte Ernte einfahren.

Fakt ist: Ein „Weiter so!“ in der Landwirtschaft ist nicht mehr möglich. Das industrielle Agrarmodell ist mit großen Gefahren für die Gesellschaft und die Landwirtschaft selbst verbunden. Wir brauchen deshalb eine umfassende Neuausrichtung der Landwirtschaft auf Widerstandsfähigkeit, lokale Vielfalt und Wertschöpfung in den Betrieben.

Wir müssen den Betrieben dabei eine langfristige Zukunftsperspektive geben, die Landwirtschaft endlich zukunftsfähig gestalten und den zahlreichen globalen Herausforderungen, wie etwa der Anpassung an den Klimawandel und die deutliche Reduzierung klimawirksamer und umweltschädlicher Emissionen, begegnen. Deshalb ist Agrarministerin Klöckner gefordert, endlich gerade auch die europäische Agrarfinanzierung umzubauen.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher