Statement vom 08.07.2021

Anton Hofreiter zur Extremhitzewelle in Nordamerika

Zur Studie zur Extremhitzewelle in Nordamerika erklärt der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter:

„Die Ergebnisse der Studie sind beunruhigend. Sie belegen, wir stecken bereits mitten in der Klimakrise. Solche Extremwetter werden künftig häufiger vorkommen, darauf müssen wir uns einstellen. Und dagegen wollen wir gemeinsam etwas tun. Wer meint, Sonntagsreden und Worthülsen reichen dafür aus, handelt gegen wissenschaftliche Erkenntnisse und ist fehl am Platz. So wird die Zukunft unserer Kinder leichtfertig verzockt. Die Union und Armin Laschet sollten endlich den Kohleausstieg beschleunigen und sich der Klimakrise ernsthaft stellen.

Wir brauchen eine Energie-, Verkehrs- und Agrarwende in Deutschland, um unseren Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise zu leisten. Dafür wollen wir den Ausbau von Windkraft- und Solaranlagen beschleunigen. Die Bahn wollen wir zum Rückgrat der Mobilität weiterentwickeln. Und es braucht eine nachhaltige Landwirtschaft ohne Massentierhaltung und ohne Überdüngung unserer Böden.“