Statement vom 03.07.2019

Anton Hofreiter zur heute veröffentlichten Oxfam-Studie über Ausbeutung bei Discountern

Zur heute veröffentlichten Oxfam-Studie über Ausbeutung bei Discountern erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Es ist ein Skandal, dass Obst und Gemüse in unseren Supermärkten aus teils menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen stammt. Die freiwillige Selbstverpflichtung der Discounter führt leider nicht dazu, dass ein Mindestmaß an Arbeits- und Menschenrechten in der Lieferkette eingehalten wird. Wir brauchen ein verbindliches Lieferkettengesetz, dass die Einhaltung von Arbeits- und Menschenrechtsstandards verpflichtend macht, überprüft und Verstöße sanktioniert. Jede Tomate, jeder Salat und jede Erdbeere, die über deutsche Supermarktkassen geht, muss aus fairen Arbeitsbedingungen stammen."                  

Hintergrund:
Anton Hofreiter war kürzlich in Spanien auf Gemüseplantagen, um sich selbst ein Bild von den Arbeitsbedingungen vor Ort zu machen. Weitere Informationen gibt es hier: https://www.facebook.com/notes/anton-hofreiter/der-wahre-preis-von-unserem-obst-und-gem%C3%BCse/2440029102727231/

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher