Statement vom 30.05.2018

Anton Hofreiter zur Kohlekommission

Zum ausbleibenden Kabinettsbeschluss zur Einsetzung der Kohlekommission erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

"Es ist ein Trauerspiel, dass der Zeitplan schon am Anfang nicht eingehalten wird. Unverantwortlichkeit und Chaos setzen sich fort. Der Klimaschutz und die betroffenen Regionen, wie in der Lausitz oder im Hambacher Forst werden im Stich gelassen. Das verheißt nichts Gutes. Weder der Klimaschutz, noch die dringenden Antworten, auf die Tausende von Kohle-Beschäftigten dringend warten, dürfen in einer solchen Verzögerungskommission auf die lange Bank geschoben werden."

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher