Statement vom 15.03.2021

AstraZeneca: Grüne fordern Sondersitzung Gesundheitsausschuss

Zur Aussetzung der Impfung mit AstraZeneca erklärt Kordula Schulz-Asche, Berichterstatterin für Infektionsschutz:

 

"Die Nachricht von der Aussetzung der Impfung mit AstraZeneca wird die ohnehin schon große Verunsicherung verstärken. Gerade weil die Sicherheit von Impfstoffen so wichtig ist, kann ein Gesundheitsminister eine Entscheidung solcher Tragweite nicht einfach so nebenbei verkünden und damit die Impfzentren überrumpeln. Die Impfkampagne braucht Vertrauen - das hat Jens Spahn heute ein weiteres Mal beschädigt. Das Krisenmanagement der Regierung ist katastrophal. Bürgerinnen und Bürger werden mit der Information der Aussetzung der Impfung alleine gelassen. Die Grüne Bundestagsfraktion fordert deshalb eine Sondersitzung des Gesundheitsausschusses."