Statement vom 07.07.2019

Atomkonflikt mit Iran

Zum Atomkonflikt mit dem Iran erklärt Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik:

„Wir sollten nicht auf alle potentiellen Bluffs des Irans reagieren, sondern den nächsten Bericht der internationalen Atomenergie-Behörde abwarten. Die so gewonnene Zeit müssen die Europäer für echte diplomatische Initiativen zur Rettung des Atomabkommens nutzen. Mit einem leeren Koffer in den Iran zu reisen, wie es Heiko Maas gemacht hat, reicht da nicht. Der iranischen Seite muss gleichzeitig klargemacht werden: steigen sie aus dem Abkommen aus, geht der Fall zurück an den Sicherheitsrat. Und es beginnt ein nukleares Wettrüsten im Nahen Osten.“