Statement vom 18.09.2019

Beate Walter-Rosenheimer zur Bertelsmann-Studie „Gespaltener Ausbildungsmarkt“

Zur Bertelsmann-Studie „Gespaltener Ausbildungsmarkt“ erklärt Beate Walter-Rosenheimer, Sprecherin für Aus- und Weiterbildung:

„Wie in jedem Jahr zeigt der Ausbildungsmarkt, dass Angebot und Nachfrage nicht aufeinander abgestimmt sind und darüber hinaus regionale Unterschiede dieses sogenannte Passungsproblem verschärfen.

Die Lösung liegt allerdings nicht in einer Optimierung des Übergangs zwischen Schule und Ausbildung, sondern in der Überwindung dieses Systems. Wir brauchen die von uns Grünen seit langem geforderte Ausbildungsgarantie für alle. Wer keinen betrieblichen Ausbildungsplatz findet, wird sofort und überbetrieblich ausgebildet.

Dafür muss die überbetriebliche Ausbildung auf dem Land und in strukturschwachen Regionen gestärkt werden.

Azubis brauchen gleiche Rechte wie Studierende: Das Azubi-Ticket muss endlich in allen Bundesländern eingeführt werden. Und wer für die Ausbildung umzieht, braucht bezahlbaren Wohnraum. Besonders für teure Ballungszentren fordern wir vor diesem Hintergrund Bund, Länder und Kammern auf, ein gemeinsames Finanzierungsmodell zu entwickeln, mit dem Auszubildendenwohnheime aufgebaut und betrieben werden können.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher