Statement vom 18.12.2018

Britta Haßelmann zu Berichten über das Schießtraining eines AfD-Abgeordneten in Südafrika

Zu Berichten über das Schießtraining des AfD-Abgeordneten Petr Bystron in Südafrika erklärt Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin:

„Die AfD kann nicht ernsthaft so tun, als hätte sie nichts mit Rassismus zu tun. AfD-Mann Bystron fliegt also als Dienstreise nach Südafrika, um an Schießübungen von Rassisten teilzunehmen. Ein ungeheuerlicher Vorgang der nach Aufklärung schreit.“