Statement vom 06.03.2019

Britta Haßelmann zur AfD-Parteispendenaffäre

Zur AfD-Parteispendenaffäre erklärt Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin: 

„Alice Weidel und die AfD-Verantwortlichen sollen endlich aufhören, die Öffentlichkeit für dumm verkaufen zu wollen. Die AfD steckt tief im Spendensumpf. Es muss Schluss sein mit der Verschleierung und fadenscheinigen Ausflüchten. Die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, Klarheit über das Finanzsystem der AfD zu kriegen. Verstöße gegen die Parteienfinanzierung sind ein Verstoß gegen Recht und Gesetz.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher