Statement vom 10.05.2021

Cem Özdemir zum Ausbau der E-Ladesäulen-Infrastruktur

Zum Ausbau der E-Ladesäulen-Infrastruktur erklärt MdB Cem Özdemir:

„Die Klimaziele erreichen wir nur, wenn auch der Verkehrssektor seinen Beitrag leistet. Dafür brauchen wir bereits bis 2030 rund 15 Millionen E-Autos auf der Straße. Deshalb ist es eine gute Nachricht, dass der Hochlauf der E-Mobilität nun ordentlich anzieht. Ich rate Wirtschaft wie Politik dazu, das jetzt auch mal verbal zu einer Erfolgsgeschichte zu machen. Das Hin-und-Her-Geschiebe zwischen Verkehrsministerium und Automobilwirtschaft beim Thema Ladesäulen will auch keiner mehr hören. Die Automobilwirtschaft hat zugesagt, ihren Beitrag zum Aufbau der Ladeinfrastruktur zu leisten. Und da kommt einfach zu viel zu wenig. Wir kommen beim Ausbau der öffentlichen Ladesäulen nicht hinterher.

Was es braucht, sind ein klares Bekenntnis von Verkehrsminister Scheuer und der Automobilwirtschaft zur E-Mobilität und stringente Entscheidungen. Nur so lässt sich bei potenziellen Anbietern von E-Ladesäulen das nötige Vertrauen aufbauen, dass sich die Investitionen auch lohnen. Beim PKW ist die Messe zugunsten elektrischer Antriebe längst gelesen und für Investitionen brauchen Unternehmen wie Verbraucher endlich klare Orientierung. Das geht nur mit der Festlegung, ab 2030 nur noch emissionsfreie PKW neu zuzulassen."