Statement vom 06.05.2019

Chris Kühn zu den aktuellen Zahlen der staatlichen Förderbank KfW zum Baukindergeld

Zu den aktuellen Zahlen der staatlichen Förderbank KfW zum Baukindergeld erklärt Chris Kühn, Sprecher für Bau- Wohnungspolitik:

„Die Zahlen zeigen: das Baukindergeld ist ein Etikettenschwindel. Es verfehlt seinen behaupteten Zweck, nämlich den Neubau von dringend nötigem Wohnraum. Es wäre sinnvoller, die Baukindergeld-Milliarden in den sozialen Wohnungsbau zu stecken, statt das Geld auf den überhitzten Wohnungsmärkten zu verbrennen.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher