Statement vom 23.08.2018

Chris Kühn zum Gutachten „Soziale Wohnungspolitik“ des wissenschaftlichen Beirates beim Bundeswirtschaftsministerium

Zum Gutachten „Soziale Wohnungspolitik“ des wissenschaftlichen Beirates beim Bundeswirtschaftsministerium erklärt Chris Kühn, Sprecher für Wohnungspolitik:

"Das Gutachten ist in Wahrheit ein Frontalangriff auf die soziale Wohnungspolitik in unserem Land. Die Empfehlung, die Mietpreisbremse zu streichen und auch den sozialen Wohnungsbau zurück zu fahren, kann angesichts des momentanen Mietwahnsinns nicht die Antwort sein. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist für Mieterinnen und Mieter fatal. Die Mietrechtsnovelle von Barley steckt in der Ressortabstimmung und wird von der Union blockiert. Was wir brauchen, ist nicht mehr ungezügelter Markt, sondern mehr sozialer Wohnraum und eine funktionierende Mietpreisbremse. Nur so lässt sich der Mietenanstieg in Deutschland dauerhaft bremsen."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher