Statement vom 25.02.2019

Chris Kühn zur Neuregelung der Maklergebühr

Zur aktuellen Debatte über die Neuregelung der Maklergebühr beim Immobilienerwerb erklärt Chris Kühn, Sprecher für Wohnungspolitik:

"Seit Monaten läuft Katarina Barley mit dieser Forderung durchs Land. Außer Schlagzeilen hat sie bisher aber noch nichts geliefert. Ich erwarte, dass die Ministerin ihren Ankündigungen endlich Taten folgen lässt und einen Gesetzentwurf für ein echtes Bestellerprinzip vorlegt. Offenbar kann sie sich nicht gegen die Union durchsetzen. Wir Grüne haben bereits im September einen Gesetzentwurf zur Einführung des Bestellerprinzips beim Immobilienkauf ins parlamentarische Verfahren eingebracht. Katarina Barley muss jetzt endlich liefern. Pressearbeit ersetzt kein Regierungshandeln."


Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher