Statement vom 18.12.2019

Claudia Müller CO2 Reduzierung in der Schifffahrt

Zum Vorschlag eines Milliardenfonds der Schifffahrt für Forschung zur CO2-Reduzierung erklärt Claudia Müller, Sprecherin für maritime Wirtschaft:

"Der Vorschlag der Reeder mag gut gemeint sein. Er reicht aber nicht im Ansatz aus, um die Schifffahrtsbranche auf echten Klimaschutzkurs zu bringen. Die auf den ersten Blick imposanten Gelder sind in Anbetracht des tatsächlichen Investitionsbedarfes ein Tropfen auf den heißen Stein. Statt den Klimaschutz auf die Zukunft zu schieben, braucht es in der Schifffahrt zügig verbindliche und effektive Lösungen, die sowohl die Fracht- als auch die Kreuzfahrtschiffe sauberer machen und international zum Standard werden müssen. Nur das kann der Branche helfen, die notwendigen Klimaziele bis 2050 zu erreichen."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher