Statement vom 09.07.2021

Daniela Wagner zur Forderung des Städtetages nach Milliardenhilfen für Innenstädte

Zur Forderung des Städtetages nach Milliardenhilfen für Innenstädte erklärt Daniela Wagner, Sprecherin für Stadtentwicklung:

„Jetzt ist jeder Impuls wertvoll, um Innenstädte und Ortskerne zu beleben und Händler und Gastronomen aus der Krise zu helfen. Überall stehen unsere Innenstädte vor einem Umbruch. Wenn wir jetzt anpacken, dann können wir sie vielfältiger, grüner und lebenswerter machen. Wer wie die Bundesregierung der Entwicklung aber nur laufen lässt, der riskiert, dass immer mehr Orte veröden und die Lebensqualität in kleinen und großen Städten verschwindet. Monatelang haben Union und SPD der Krise der Innenstädte nur zugeschaut ohne konkrete Vorschläge zu liefern. Dass sie über ein Jahr nach Beginn der Krise nicht mehr hinbekommen, als die Entwicklung einer Innenstadt-Strategie zu fordern, ist ein Armutszeugnis.“