Statement vom 12.02.2021

Daniela Wagner zur prekäre Lage der Innenstädte

Zur prekären Lage der Innenstädte erklärt Daniela Wagner, Sprecherin für Stadtentwicklung:

„Die Lage vieler Innenstädte war bereits vor Corona schwierig. Die zahlreichen Schließungen und Lockdowns der vergangenen Monate haben die Situation noch einmal dramatisch verschärft. Wenn die Bundesregierung unsere Innenstädte retten will, muss sie endlich die Hilfsprogramme entbürokratisieren. Denn Runde Tische und Beiräte helfen jetzt nicht weiter.

Wir brauchen dringend kurzfristige Maßnahmen, um die Innenstädte zu retten. Hierzu gehören das vereinfachte Beantragen und das schnellere Auszahlen der Corona-Hilfsprogramme. Darüber hinaus schlagen wir einen Städtebau-Notfallfonds in Höhe von 500 Millionen Euro vor."

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher