Statement vom 13.08.2020

Dr. Danyal Bayaz zum frühzeitigen Rauswurf von Wirecard aus dem Dax im August

Zur Regeländerung der Deutschen Börse und zum frühzeitigen Rauswurf von Wirecard aus dem Dax im August erklärt Dr. Danyal Bayaz, Mitglied im Finanzausschuss:

„Der Finanzplatz Deutschland und seine Aktienkultur haben durch den Wirecard-Skandal schweren Schaden genommen. Viele Anleger sind Opfer der Betrügereien rund um den ausscheidenden DAX-Konzern geworden. Das darf sich nicht wiederholen. Corporate Governance muss bei der Deutschen Börse stärker gewichtet werden. Dazu muss auch die Finanzmarktregulierung und die Geldwäsche-Prävention verändert und besser organisiert werden. Wir erwarten dazu noch vor der Bundestagswahl im kommenden Jahr entsprechende Änderungen von der Großen Koalition.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher