Statement vom 02.11.2020

Dr. Kirsten Kappert-Gonther zu Berichten über die aktuelle Überlastung der Gesundheitsämter

Zu Berichten über die aktuelle Überlastung der Gesundheitsämter erklärt Dr. Kirsten Kappert-Gonther, Sprecherin für Gesundheitsförderung:

„Die aktuelle Überlastung der Gesundheitsämter kommt mit Ansage. Spätestens seit dem Frühjahr war die defizitäre Lage des Öffentlichen Gesundheitsdienstes bekannt. Die Bundesregierung hat es versäumt, frühzeitig Unterstützung zu leisten und die Gesundheitsämter für den Herbst fit zu machen. Mit Flickschusterei kommen wir jetzt nicht weiter.

Der Pakt für zusätzliches und qualifiziertes Personal, eine bessere technische Ausstattung und notwendige Weiterbildungen müssen jetzt – und nicht erst Mitte 2021 starten. Die Gesundheitsämter brauchen eine sofortige und eine dauerhafte Absicherung."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher