Statement vom 20.11.2020

Ekin Deligöz zu den Regelungen zu Pflegekindern im bevorstehenden Gesetzentwurf zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen

Zu den Regelungen zu Pflegekindern im bevorstehenden Gesetzentwurf zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen erklärt Ekin Deligöz, Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik:

„Die fachlichen Mahnungen von Fachverbänden und Experten im Kontext der Reglungen zu Pflegekindern sind überaus ernst zu nehmen. Es ist zu hoffen, dass sie Gehör finden und letztendlich ein Gesetzentwurf vorgelegt wird, der auch bei Pflegekindern sehr stringent das Kindeswohl verfolgt. Das ist im vorliegenden Referentenentwurf noch nicht gelungen. Es ist richtig, Beratung und Unterstützung von Pflegeeltern zu stärken. Für das Kind sind Sicherheit, Stabilität und Kontinuität elementar. Eine Rückkehroption in die Herkunftsfamilie, für die es keine weitgehend sichere Kindeswohlprognose gibt, widerspricht dem aber deutlich. Es wäre sehr ärgerlich, wenn eine in den Grundzügen recht gute Gesetzesinitiative mit dieser Schwachstelle belastet würde.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher