Statement vom 13.12.2018

Ekin Deligöz zum Bildungsfinanzbericht 2018

Zum heute vorgestellten Bildungsfinanzbericht 2018 erklärt Ekin Deligöz MdB:  

"Wenn wir in einer globalisierten Welt dauerhaft Wohlstand, Lebensqualität und Wirtschaftswachstum erhalten wollen, müssen Investitionen in Lernende und Lehrende sowie in Kitas, Schulen, Berufsschulen und Hochschulen noch stärker zur Priorität Nummer eins werden. Zwar sind die gesteigerten Bildungsausgaben ein gutes Zeichen. Doch liegen zum Beispiel die Ausgaben für Bildungseinrichtungen gemessen an der Wirtschaftskraft mit 4,2 Prozent immer noch unter dem OECD-Durchschnitt mit 5 Prozent. Hier ist noch Luft nach oben. Dazu gehört auch, dass die Bundesländer sich nicht länger gegen die vom Bundestag beschlossene Grundgesetzänderung sperren, die mehr Bundesmittel im Bildungsbereich ermöglichen soll."   

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher