Statement vom 30.06.2020

Filiz Polat zum Tag gegen antimuslimischen Rassismus am 1. Juli

Zum Tag gegen antimuslimischen Rassismus am 1. Juli erklärt Filiz Polat, Sprecherin für Integrations- und Migrationspolitik:

„Antimuslimisch motivierte Diskriminierungen und Übergriffe sind trauriger Alltag in Deutschland. Der Terror in Hanau oder die Aufdeckung der rechtsextremen Terrorzelle „Gruppe S“ sind da nur die Spitze des Eisbergs. Rassismus, Diskriminierung und Herabwürdigungen gegenüber Musliminnen und Muslimen finden sich bis weit in die Mitte unserer Gesellschaft. Die Bundesregierung muss endlich zu ihrem Wort stehen und den Unabhängigen Expertenkreis Muslim- und Islamfeindlichkeit schnellstmöglich einsetzen. Das wäre nicht nur ein starkes Signal für die Betroffenen, sondern unterstreicht auch die dringende Verantwortung des Staates, antimuslimische Tendenzen nicht nur zu erkennen, sondern endlich wirksam zu bekämpfen.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Filiz Polat
Sprecherin für Migrations- und Integrationspolitik