Statement vom 13.07.2018

Harald Ebner zu Klöckner/neue Gentechnik-Methoden

Zu aktuellen Aussagen von Julia Klöckner zu neuen Gentechnik-Methoden erklärt Harald Ebner, Sprecher für Gentechnik:

„Frau Klöckner lenkt vom Thema ab. Es geht aktuell gar nicht um Ablehnung oder Zustimmung, sondern darum, dass auch neue Gentechnik geregelt, geprüft und gekennzeichnet werden muss. Die Verbraucher wollen wissen, was drin ist. Das ist ihr gutes Recht. Das soll auch so bleiben. Und der Welthunger hat viele komplexe Ursachen, zu deren Bekämpfung technologische Ansätze wie Gentechnik kaum geeignet sind. Den Menschen in anderen Weltregionen ernsthaft zu suggerieren, solche simplen technischen Lösungen seien ,lebensrettend‘, ist nur Augenwischerei."

Harald Ebner

Sprecher für Waldpolitik Sprecher für Gentechnik und Bioökonomiepolitik