Statement vom 14.08.2018

Ingrid Nestle zum Aktionsplan Stromnetz

Zum heute von Bundeswirtschaftsminister Altmaier vorgestellten Aktionsplan Stromnetz erklärt Ingrid Nestle, Sprecherin für Energiewirtschaft:

"Die Bundesregierung hat sich die Maßnahmen auf den Zettel geschrieben, die sie schon seit Jahren hätte umsetzen können und sollen, immerhin ein Fortschritt. Unverständlich ist, dass sie den Ausbau der erneuerbaren Energien mit Verweis auf die Netze aktiv bremst. Minister Altmaier bewegt sich hier auf glattem Eis, denn der wegen Netzengpässen nicht produzierte erneuerbare Strom beträgt weniger als ein Prozent der deutschen Stromproduktion."

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher