Statement vom 18.01.2021

Katharina Dröge zu den Umsatzeinbrüchen im Gastgewerbe

Zu den Umsatzeinbrüchen im Gastgewerbe erklärt Katharina Dröge, Sprecherin für Wirtschaftspolitik:

„Die Umsatzeinbrüche im Gastgewerbe sind dramatisch. Damit es nicht zu einer Insolvenzwelle kommt, müssen die Hilfen der Bundesregierung endlich fließen. Das Chaos und die Verzögerungen, die Wirtschaftsminister Altmaier und Finanzminister Scholz verursacht haben, werden für viele Unternehmen zu einer existenziellen Bedrohung. Die angekündigten Vereinfachungen bei der Beantragung müssen jetzt schleunigst umgesetzt werden.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Foto von Katharina Dröge MdB
Katharina Dröge
Parlamentarische Geschäftsführerin Sprecherin für Wirtschaftspolitik