Statement vom 01.08.2019

Katharina Dröge zur angekündigten Reform des Postgesetzes durch Wirtschaftsminister Altmaier

Zur angekündigten Reform des Postgesetzes durch Wirtschaftsminister Altmaier erklärt Katharina Dröge, Sprecherin für Wettbewerbspolitik:

„Es ist gut, wenn Wirtschaftsminister Altmaier die Verbraucherrechte stärken will. Allerdings hat Altmaier gerade erst das Porto erhöht und will jetzt auch noch die Postzustellung auf fünf Tage begrenzen. Das stärkt nicht die Postkunden, sondern macht die desaströse Service-Situation noch schlechter. Was in Altmaiers Eckpunkten völlig fehlt, ist eine Verbesserung der katastrophalen Situation der Zusteller, vor allem bei den Paketdiensten.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Katharina Dröge
Parlamentarische Geschäftsführerin Sprecherin für Wirtschaftspolitik