Statement vom 05.02.2019

Katharina Dröge zur Insolvenz von Germania

Zur Insolvenz von Germania erklärt Katharina Dröge, Sprecherin für Wettbewerbspolitik:

Jetzt rächt sich, dass die große Koalition bei der Air Berlin Pleite kurz vor der Bundestagswahl zwar in Aktionismus verfallen ist, dann aber außer Geheimniskrämerei nichts mehr auf den Weg gebracht hat. Der Fall von Germania zeigt wieder, dass Air Berlin nur der Auftakt einer Reihe an Airline-Pleiten war. Angesichts der kritischen Situation bei den Airlines muss es zum Schutz der Passagiere endlich eine Insolvenzversicherung geben.

Katharina Dröge
Parlamentarische Geschäftsführerin Sprecherin für Wettbewerbspolitik und Handelspolitik