Statement vom 25.05.2020

Katja Dörner zur Ankündigung von Ministerin Karliczek, die Investitionsmittel des Bundes für den Ausbau des Ganztagsangebots an Grundschulen verdoppeln zu wollen

Zur Ankündigung von Ministerin Karliczek, die Investitionsmittel des Bundes für den Ausbau des Ganztagsangebots an Grundschulen verdoppeln zu wollen, erklärt Katja Dörner, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

„Die Aufstockung der Bundesmittel für den Ganztagsausbau, die Ministerin Karliczek ins Spiel gebracht hat, ist ein richtiger Impuls. Die Bundesmittel für den Ganztagsausbau sind bisher viel zu knapp bemessen. Eine Aufstockung der Mittel ist absolut notwendig, um den geplanten Rechtsanspruch auf Ganztag im Grundschulalter überhaupt umsetzen zu können. Wichtig ist, den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder jetzt schnell im Bundesgesetz zu verankern. Die Bundesregierung muss endlich einen entsprechenden Gesetzentwurf vorlegen. Vom Rechtsanspruch auf Ganztag im Grundschulalter würden alle profitieren: Kinder, Eltern und Unternehmen. Dafür braucht der Ganztag aber eine hohe Qualität. Die Antwort auf viele Fragen rund um den geplanten Rechtsanspruch auf Ganztag ist die Bundesregierung bisher schuldig geblieben."

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Foto von Katja Dörner MdB
Katja Dörner
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik