Statement vom 29.07.2020

Katja Dörner zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

Zur Veröffentlichung von Zwischenergebnissen einer Studie zur Mediensucht der DAK Gesundheit und des UKE Hamburg über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen während der Corona-Krise erklärt Katja Dörner, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik:

„In den vergangenen Monaten hat die Corona-Krise das Leben von Kindern und Jugendlichen auf den Kopf gestellt. Auch ihr Leben hat sich im Lockdown noch stärker ins Digitale verlagert. Das gilt fürs Homeschooling - aber auch für die massiv angestiegene Dauer, die viele Kinder und Jugendliche online bei Spielen und auf Social Media verbringen.

Kinder und Jugendliche haben auch im Internet ein Recht auf Teilhabe, Förderung und Schutz. Deshalb brauchen sie ein digitales Umfeld, in dem sie Angebote und Dienste selbstbestimmt nutzen können und gleichzeitig trotzdem vor Risiken bestmöglich geschützt sind. Um sich kritisch und kompetent in der digitalen Welt bewegen zu können, muss die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen gestärkt werden. Dazu gehört auch, die exzessive Nutzung von Social Media und Spielen und ihre Risiken zu thematisieren. Hier sind Eltern und Lehrerinnen und Lehrer gefragt. Digitale Bildung muss unbedingt zur Ausbildung von Lehr- und pädagogischen Fachkräften gehören, und auch für Eltern müssen mehr Angebote zur Medienberatung geschaffen werden.

Genauso steht aber auch die Bundesregierung in der Verantwortung, den Rechten von Kindern und Jugendlichen auch in der digitalen Welt Geltung zu verschaffen – gerade im Bereich des Kinderschutzes. Damit sich Kinder und Jugendliche gut im Netz orientieren können, braucht es dringend zuverlässige Kennzeichnungen von Inhalten auf Plattformen, voreingestellte und erleichterte Sicherheitseinstellungen und eine umfassende digitale Präventionsstrategie, die Kinder im Netz vor Hass und Gewalt schützt.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Katja Dörner
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik