Statement vom 18.03.2019

Katja Keul zur heutigen Genfer Tagung von Regierungsexperten zum Rüstungswettlauf im Weltall

Zur heutigen Genfer Tagung von Regierungsexperten zum Rüstungswettlauf im Weltall erklärt Katja Keul, Sprecherin für Abrüstungspolitik:

„Spätestens die Pläne von US-Präsident Trump nun auch den Weltraum zum Teil seiner Aufrüstungspläne zu machen, müssen allen ein Alarmsignal sein. Bereits jetzt stellt der Weltraumschrott eine erhebliche Gefahr für die Raumfahrt dar. Die Aufrüstung des Weltraums mit High-Tech-Waffen birgt nicht nur die Gefahr einer neuen Rüstungsspirale, sondern wäre ein enormes Risiko für die zivile und wissenschaftliche Nutzung des Alls. Deutschland muss sich rasch und entschlossen dafür einsetzen, die Erarbeitung klarer Regeln zur friedlichen Nutzung des Weltraums voranzutreiben, damit uns die realen Entwicklungen nicht überholen.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Katja Keul

Sprecherin für Rechtspolitik Sprecherin für Abrüstungspolitik