Statement vom 09.09.2020

Katrin Göring-Eckardt zu Moria: Minister Seehofer, geben Sie Ihren Widerstand zur Hilfe auf!

Zum Feuer im Flüchtlingslager Moria erklärt die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt:

„Moria ist eine humanitäre Katastrophe mit Ansage. Die Europäischen Staaten haben sich jahrelang abgeschottet und einer Lösung verweigert. Dieses Wegschauen bringt unerträgliches Chaos und Leid. Die EU hat die Menschen sich selbst und dem Corona-Virus überlassen, ohne Seife, fließendes Wasser und nahezu ohne medizinischer Versorgung. Es gibt kein Lager mehr, das evakuiert werden könnte. Die Menschen sind obdachlos. Europa muss ihnen helfen - und zwar jetzt. Die Bundesregierung muss eine EU-weite Verteilung der Geflüchteten jetzt endlich auch im Rahmen der Ratspräsidentschaft zur Priorität machen.

Der Bundesinnenminister muss sofort das THW losschicken und Nothilfe und medizinische Versorgung leisten. Wir müssen die Menschen umgehend ausfliegen und können Griechenland nicht mehr allein mit ihnen lassen. Minister Seehofer, ich fordere Sie auf: Geben Sie Ihren Widerstand auf und schlagen Sie die Aufnahmebereitschaft der Länder und Kommunen nicht länger in den Wind. Wir haben Platz und dürfen den Menschenrechtsverletzungen nicht länger zusehen.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher