Statement vom 28.02.2019

Katrin Göring-Eckardt zu Nord Stream 2

Zu den Äußerungen des russischen Energieministers zu Nord Stream 2 erklärt Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende:

"Die Befürchtungen unserer europäischen Partner, insbesondere der Ukraine, haben sich in aller Klarheit bestätigt. Mit dem deutsch-russischen Riesenprojekt Nord Stream 2 macht sich die Bundesrepublik nicht nur auf Jahrzehnte abhängig von Russland, sondern fällt auch der Ukraine in den Rücken, die zum Spielball des autoritären Regimes in Moskau wird. Es wird zudem klar, dass die ukrainische Pipeline-Infrastruktur ohne den Transit nicht aufrecht erhalten werden kann. Die Bundesregierung hat sich mit Blick auf Putins Zusagen für Lieferungen durch die Ukraine in die Tasche gelogen. Ich fordere die Bundesregierung auf, sich endlich von Nord Stream 2 zu verabschieden. Nord Stream 2 muss gestoppt werden." 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher