Statement vom 19.03.2020

Katrin Göring-Eckardt zum angekündigten Hilfspaket für Kleinunternehmer und Solo-Selbstständige

Zum angekündigten Hilfspaket für Kleinunternehmer und Solo-Selbstständige erklärt Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende:

„Es ist richtig, dass die Bundesregierung gezielt den Kleinbetrieben und Solo-Selbstständigen unter die Arme greifen will. Vor allem kleine Läden, Betriebe oder Dienstleister stecken jetzt in besonderen Schwierigkeiten, weil sie oft nicht das Kapital haben, um Umsatzeinbrüche lange zu verkraften. Es darf nicht sein, dass in dieser Krise nur die Starken überleben. Wenn wir den kleinen Betrieben jetzt nicht helfen, dann sehen unsere Wirtschaft, unsere Städte und unser Alltagsleben nach der Krise ganz anders aus. Ich appelliere an die Bundesregierung, dass sie ihre Hilfen jetzt aber auch so ausgestaltet, dass sie unbürokratisch beantragt und rasch ausgezahlt werden können. Der Faktor Zeit ist hier einfach essentiell.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher