Statement vom 24.01.2020

Katrin Göring-Eckardt zum erneuten Streit in der GroKo über die Grundrente

Zum erneuten Streit in der GroKo über die Grundrente erklärt Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende:

„Der Dauerstreit in der Koalition zur Grundrente ist ein Trauerspiel. Bei einem für viele Menschen so wichtigen Thema muss man doch erwarten können, dass sich die Regierungspartner erst auf ein funktionierendes Konzept einigen und es dann auch gemeinsam umsetzen.

Alle Zuständigen müssen sich endlich zusammenreißen und die Grundrente aufs Gleis setzen, damit mehr Menschen vor der drohenden Altersarmut geschützt werden können. Vor allem dürfen die besonderen Belange der Frauen mit ihren Erwerbsbiographien nicht wieder vergessen werden.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher