Statement vom 18.08.2019

Katrin Göring-Eckardt zum Miet- und Wohnpaket der Großen Koalition

Zum heute von der Großen Koalition vereinbarten Miet- und Wohnpaket erklärt Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende:

"Die Vereinbarungen von Union und SPD werden den aufgeheizten Wohnungsmarkt nicht beruhigen. Dafür braucht es grundlegende Reformen, eine Wohngarantie. Dazu gehören die Schaffung von jährlich 100.000 dauerhaft bezahlbaren Wohnungen durch die Neue Wohngemeinnützigkeit, ein Sofortprogramm zum Ausbau von 100.000 Dächern und Häusern, um den Flächenfraß zu beenden und rechtssichere regionale Mietobergrenzen. Die Maklergebühren beim Kauf von Eigentum zwischen Käufer und Verkäufer zu teilen, ist halbherzig. Bei einem Wohnungsmarkt mit hoher Nachfrage und geringem Angebot gibt es keinen Grund, die zumeist übertrieben hohen Maklergebühren den Käufern aufzubürden. Das Bestellerprinzip muss auch beim Kauf von Eigentum gelten, nicht nur bei der Miete."

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher